Angebote

Maranta tricolor: Eigenschaften der Pflanze und die Regeln der Pflege zu Hause


Maranta-Trikolore (Maranta-Trikolore) ist eine beliebte Dekorationskultur aus der Familie Maranta. Dieser relativ pflegeleichte nahe Verwandte von Calathea hat eine hohe Dekorativität, und seine Reproduktion ist auch für Anfängergärtner nicht schwierig.

Charakteristik und Beschreibung

Arrangement Tricolor, oder Tricolor, ist vielen Blumenzüchtern unter dem Namen Arr bekannt. Krasnoshilchata Yaili Maranta Fascinator. Hoch dekorative Kultur hat kurz weichhaariges ovales Laub. Die durchschnittliche Bogenlänge kann 10 bis 13 cm betragen, bei einer durchschnittlichen Standardbogenbreite von 60 mm. Die Oberseite der Blattplatten hat eine hellgrüne oder dunkelgrüne Farbe.

Charakteristisch ist das Vorhandensein von ausgeprägten roten Adern. Hellgrüne Flecken befinden sich entlang der Zentralader. Um die lateralen Venen sind federartige Flecken von dunkelgrüner Färbung. Die Blattunterseite wirkt dekorativ. Ihre Oberfläche hat attraktive Himbeerflecken und rosa Adern. Die Blüte ist relativ attraktiv. Die Blüten bestehen aus helllila Blütenblättern.

Einsteigen und Umpflanzen

Nicht zu anspruchsvoll für die Bedingungen der wachsenden Pfeilwurzel, Beim Einpflanzen oder Umpflanzen sind erhöhte Aufmerksamkeit sowie die folgenden einfachen Empfehlungen erforderlich:

  • Die Drainageschicht und eine kleine Menge nahrhaften Bodensubstrats werden auf den Boden des Blumentopfs gegossen.
  • Legen Sie das Wurzelsystem einer dekorativen Zimmerblume in einen Blumentopf und füllen Sie den verbleibenden Boden zwischen dem Wurzelsystem und den Wänden des Pflanzbehälters sorgfältig aus.
  • Füllen Sie das Wurzelsystem mit Erde und stampfen Sie leicht auf die oberste Schicht, danach gießen Sie relativ reichlich

Maranto Tricolor muss nicht zu oft transplantiert werden. Der Austausch des Bodens und des Blumentopfs dauert ungefähr ein Jahr. Vor dem Entfernen des Wurzelsystems muss der Boden leicht angefeuchtet werden, was den Transplantationsvorgang beim Umladen erleichtert. Bei Bedarf können Sie den Boden vorsichtig von den Wurzeln entfernen und den unterirdischen Teil der Pflanze sorgfältig auf Schäden durch pathogene Mikroflora untersuchen. Alle beschädigten Bereiche müssen mit einer sauberen, scharfen Schere oder Gartenschere geschnitten werden, und die Abschnitte sollten mit gehackter Aktivkohle bestäubt werden. Die günstigste Zeit zum Umpflanzen einer tropischen Staude ist März oder April. bis zur Aktivierung von Wachstumsprozessen.

Wie man Pfeilwurz-Trikolore transplantiert

Top Dressing und Gießen

Im Sommer sollte eine geräumige Pfeilwurz nach etwa einem Tag gewässert werden, um den Boden in einem stabilen feuchten Zustand zu halten. Lassen Sie die Erde nicht in einen Blumentopf fluten. Im Spätherbst und Winter sollte das Zeitintervall zwischen den Bewässerungsaktivitäten länger sein. In der Regel werden zu dieser Jahreszeit ein- bis zweimal pro Woche Bewässerungsarbeiten durchgeführt. Der Boden in einem Blumentopf muss zwangsläufig einige Zentimeter im Landesinneren trocknen.

Es wird nicht empfohlen, die Raumpfeilwurzel tricolor mit Düngemitteln jeglicher Art zu überfüttern. In der Frühlings- und Sommerperiode wird zur Fütterung der Pflanze und zur Fütterung des Bodens in einem Blumentopf zweimal im Monat eine halbe Dosis Volldünger verwendet. Im Winter dürfen Zimmerblumen manchmal mit einer schwachen Düngerlösung gefüttert werden, jedoch nicht öfter als einmal im Monat.

Beleuchtung und Temperatur

Im Sommer kann die Pfeilwurz-Trikolore bei einer Temperatur von 26-28 ° C angebaut werden, wenn die Zimmerpflanze eine ausreichend hohe Luftfeuchtigkeit aufweistüberC, aber die optimale Temperatur wird auf dem Niveau von 20-25 seinüberC. Es ist wichtig zu bedenken, dass die Pfeilwurzel dieser Art eine der wenigen Zierpflanzen ist, die es vorziehen, in einem hellen Schatten zu wachsen. Damit die Zimmerblume die hellste Farbe des Laubs hat, wird nicht empfohlen, sie in zu helles Licht zu setzen. Aber selbst in der Dunkelheit der Pfeilwurzel wird sie nicht wachsen und sich gut entwickeln können.

Schädlingsschutz

Von Pflanzenschädlingen auf einer tropischen, beliebten Staude, die unter Blumenzucht in Innenräumen angebaut wird, ist sie am häufigsten parasitär Spinnmilben. Sie können diesen Parasiten ganz einfach mit einem Schwamm oder einem weichen Tuch entfernen, das in eine Lösung aus zerkleinerter Waschseife getaucht ist.

Wiedergabe der Pfeilwurzeltrikolore

Eine signifikante Anzahl von Krankheiten betrifft die Pfeilwurzeltrikolore, wenn die Kultivierungstechnologie nicht befolgt wird. Verstöße gegen das Bewässerungsregime und das für die Kultur unangenehme Temperaturregime können das Erscheinungsbild der Pflanze negativ beeinflussen und ihre dekorative Wirkung verringern.

Von den gefährlichsten Krankheiten für Indoor-Exoten Blumenzüchter sind am häufigsten mit Wurzelfäule konfrontiert. Solche Erkrankungen des Wurzelsystems treten in kalten Räumen oder durch übermäßiges und zu reichliches Gießen auf. Bei Fäulnisschäden ist es wichtig, alle verfaulten Triebe sorgfältig abzuschneiden, entfernen Sie die Pflanze aus dem Blumentopf, untersuchen Sie das Wurzelsystem und beschneiden Sie die betroffenen Wurzeln. Nach solchen Manipulationen wird die Pfeilwurzel in eine frische Bodenmischung und einen neuen Blumentopf oder einen alten Pflanzbehälter umgepflanzt, die in Waschseife oder Backpulver gut gewaschen sind.

Beim Trocknen oder Verdrehen von Laub müssen Sie auf die Indikatoren der Bodenfeuchtigkeit achtensowie die Qualität und Nährstoffzusammensetzung des Bodensubstrats bewerten. Es ist möglich, dass die Pflanze an Feuchtigkeits- oder Nährstoffmangel leidet. Das Blanchieren der Blätter einer tropischen Kultur ist häufig das Ergebnis einer übermäßigen Sonneneinstrahlung. Daher muss die Pflanze an einem Ort mit den angenehmsten Lichtverhältnissen beschattet oder umgestellt werden.

Zuchtregeln

In der häuslichen Blumenzucht erfolgt die Reproduktion der dreifarbigen Pfeilwurzel durch Knollenteilung oder Stecklinge.

Bei der nächsten Transplantation sollte eine Knollenteilung durchgeführt werden. Das ausgezogene Wurzelsystem muss vom anhaftenden Boden befreit werden. Anschließend wird die Knolle mit einem gut geschärften Messer so geschnitten, dass an jedem Teil eine ausreichende Anzahl von Wurzeln und Trieben mit Blättern vorhanden ist. Schnitte sind unbedingt mit zerkleinerter Holzkohle zu bestreuen. Die resultierenden Dividenden werden auf übliche Weise in ein Nährbodensubstrat gepflanzt, wonach sie mit warmem und abgesetztem Wasser gewässert werden.

Um die Durchwurzelung zu verbessern und zu beschleunigen, empfiehlt es sich, gepflanzte Jungpflanzen mit Gewächshausbedingungen zu versehen, indem der Blumentopf mit einer durchsichtigen Kunststofffolie mit Perforationen abgedeckt wird. Weitere Pflege besteht im häufigen Gießen, und nach dem Auftreten junger Blätter wird der Unterschlupf entfernt.

Wie man Tarantelstiele pflanzt

Bei der Vermehrung durch Stecklinge muss eine erwachsene Pflanze die Stecklinge mit drei starken und gesunden Blättern sorgfältig schneiden. Zum Bewurzeln wird ein mit Wasser gefüllter Behälter verwendet. Bevor die Wurzeln erscheinen, ist es notwendig, das Temperaturregime auf dem Niveau von 23-24 ° C zu halten. Das Schneiden der dreifarbigen Pfeilwurzel ist in der Frühlings- und Sommerperiode am besten. Je nach Technologie erscheinen die Wurzeln nach anderthalb Monaten. Danach kann die Pflanze an einem festen Platz in einen Blumentopf gepflanzt werden, der mit einer nahrhaften Bodenmischung auf Torfbasis gefüllt ist.